Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Sektion Ostschweiz

Die Sektion Ostschweiz ist als eigenständiger Verein organisiert und Mitglied der SVMTRA.  Als regionale Vertretung der Ostschweiz übernimmt sie Aufgaben wie Organisation von Weiterbildungen, Kommunikation und Kontaktpflege zu ihren Mitgliedern, Beobachtung von regionalen berufspolitischen Entwicklungen und Sicherstellung der Vertretungen in Kantonalen Gremien und Verbänden.

News

Radiologiekongress   |   17.04.2019

Krimidinner am Abend der Radiologiefachpersonen vom 13.6.2019

Die SVMTRA organisiert gemeinsam mit der Sektion Ostschweiz ein Krimidinner der besonderen Art

mehr erfahren
Sektion Ostschweiz   |   13.03.2019

Neue Vizepräsidentin und ein neues Vorstandsmitglied

An der GV der Sektion Ostschweiz wurden zwei neue Mitglieder in den Vorstand gewählt

mehr erfahren
Sektion Ostschweiz   |   01.03.2019

Unterlagen GV 2019 Sektion Ostschweiz sind online

Die Traktanden der GV 2019 sowie der Jahresbericht 2018 sind zum Download erhältlich.

mehr erfahren

Agenda

Tag der Radiologiefachpersonen 2019

Datum
16.11.2019
Ort
Bern
Organisator

SVMTRA

Log-Punkte
5

Am 16. November 2019 findet im Stade de Suisse in Bern der Tag für alle Radiologiefachpersonen statt.

Preis pro Teilnahme: CHF 50.-
Preis für Studierende: CHF 25.-

Tagesprogramm

Melden Sie sich heute an; auch Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen:

Anmeldung via e-log

Alternative Anmeldung via E-Mail


An diesem jährlichen berufspolitischen Event steht das Thema der zukünftigen Rolle der dipl. Radiologiefachpersonen HF/FH aufgrund der Digitalisierung im Gesundheitswesen (Studie der Sektion Westschweiz) im Vordergrund:

«Angesichts der Digitalisierung der medizinischen Bildgebung werden einige der Rollen unseres Berufsstandes stark beeinträchtigt sein:

- Rollen im Rückgang:

  • Die Automatisierung von Geräten ist bereits führend und wird zunehmend zu einer Verringerung der Rolle des Technikers sowie der Positionierung des Patienten führen.
  • KI-Anwendungen werden zu einem deutlichen Rückgang der Verwaltungsaktivitäten führen.

- Fortschreitende Rollen:

  • Die Geräteautomatisierung versetzt Radiologiefachpersonen in die Aufgabe, das Gerät zu überwachen, Probleme zu lösen und den gesamten Prozess zu steuern.
  • Die Automatisierung von Geräten wird zur Entwicklung einer spezifischen bildgebenden medizinischen Versorgung führen, die die menschliche Verantwortung für den Service garantiert.

- Aufstrebende Rollen:

  • Der Einsatz spezifischer KI-Anwendungen erfordert die Entwicklung der Rolle zur Interpretation der KI-Ergebnisse. Das wird das neue Kerngeschäft der medizinischen Bildgebung sein.
  • Die neuen Rollen und Verantwortlichkeiten der Radiologiefachpersonen werden den interdisziplinären Kontakt zu mehr Angehörigen anderer Gesundheitsberufe beinhalten.
  • Die Bereitstellung von Anwendungen, die speziell für das Management von Service-Produktionen entwickelt wurden, erfordert die Entwicklung der Rolle des "Business"-Managers.

Die Radiologiefachpersonen werden zu spezialisierten Anbietern für medizinische Bildgebung, die die Vorteile der Patientenanamnese bei der Interpretation und Kommunikation von KI-Ergebnissen beherrscht. Sie werden eine grundlegende Verantwortung für die Humanisierung von Technologie und Daten tragen. Die Digitalisierung fordert die Radiologiefachpersonen auf, eine neue Rollenverteilung mit Radiologen auszuhandeln, anstatt bestimmte Positionen gegenüber medizinischen Assistenten zu verteidigen. Radiologiefachpersonen haben keine andere Wahl, als sich nach oben hin neu zu erfinden und sich zu verändern.»


Mit dem Referat von Frau Katja Bruni, Direktorin MTTB am USZ, am Nachmittag wird die Nachwuchsförderung thematisiert. Zusammengefasst in einem Satz lautet die Aussage wie folgt: «Bei uns finden Sie Laufbahnen statt Sackgassen».

Des Weiteren wird in einem Workshop das Dokument «Berufsethos» überprüft. Nebst Referaten und Gruppen-Diskussionen wird auch das Networking nicht zu kurz kommen.

 

 

 
Zurück zur Übersicht

Delegierte und Revisoren

NameVornameFunktion
ColléArletta Delegierte
CosicMihaela Delegierte
EnglerMathias Delegierter
FasoliCarla Delegierte
Bärtschi-FedeleLorenza Delegierte
GoodJsabella Delegierte
GomesMonikaDelegierte
MavrajBrikenda Delegierte
MeierMartinDelegierter
SchmidJensDelegierter
ZwickSusanneDelegierte
KlarhöferSabineErsatzdelegierte
Christen Jeannine Ersatzdelegierte
Kucharski Kati Ersatzdelegierte
MetzgerSabrinaRevisorin
RüeggChristianRevisor
Wilhelm RamonMandat
StercheleArthurMandat

Präsidentin

Manuela Miller
Brust-Zentrum AG Zürich
Seefeldstrasse 214
8008 Zürich

m.miller@brust-zentrum.ch

Vize-Präsidentenamt

Melanie Iseli
Kantonsspital St. Gallen
Institut für Radioonkologie
Rorschacherstrasse 95
9007 St. Gallen

mela.iseli@bluewin.ch

Vorstandsmitglieder

Virginia Fröhlich
Kantonsspital St. Gallen
Institut für Radioonkologie
Rorschacherstrasse 95
9007 St. Gallen

virgilhappy@yahoo.de


Ines Fleischman

Spital Uster
Brunnenstrasse 42
 8610 Uster

InesFleischmann@gmx.ch

Kassierin

Jsabella Good
Kantonsspital St. Gallen
Institut für Radiologie
Rorschacherstrasse 95
9007 St. Gallen

Jsabella.good@kssg.ch