Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Neuauflage ADLATUS

Wir freuen uns sehr, den überarbeiteten ADLATUS online zu publizieren.

Die dritte Version des ADLATUS wurde von der Fachstelle Strahlenschutz konzipiert und von der Geschäftsstelle des Verbandes in ein professionelles Layout übertragen sowie ins Französische übersetzt. Der neue ADLATUS soll den dipl. Radiologiefachpersonen HF/FH dazu dienen, sich rasch eine Übersicht über die wichtigsten Dosisgrössen wie auch den aktuellen Diagnostischen Referenzwerten (DRWs) des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) zu verschaffen. Den Radiologiefachpersonen, die bereits mit den älteren Versionen des Dokuments gearbeitet haben, wird auffallen, dass die aktuelle Ausgabe an Umfang hinzugewonnen hat. Dies, da aufgrund der fortschreitenden technischen und medizinischen Entwicklung immer weitere DRW aus dem Bereich radiologischer und nuklearmedizinischer Untersuchungen und Interventionen vom BAG herausgegeben werden.

Die Referenzwerte bilden die konstante Optimierung der Untersuchungsprotokolle wie auch den aktuellen Stand der Technik in der Schweiz ab und so ist es wichtig, diese auch regelmässig an den eigenen Geräten zu überprüfen und gegebenenfalls Massnahmen zur Dosisoptimierung zu treffen. Der Absatz "Typische Dosen" soll aufzeigen, wie hoch in etwa die durchschnittlichen Dosen einer Untersuchung sein können. Natürlich sind diese Zahlen keine absoluten und gemeingültigen, da sie lediglich Schweizer Durchschnittswerte angeben und den jeweiligen Einzelfall unberücksichtigt lassen. Jedoch kann diese Skala hilfreich sein, um den Patienten beispielsweise zu erläutern, in welchem Verhältnis sich die Dosis eines Schädel-CT im Vergleich zu einem LWS-CT darstellt.

Mit dem ADLATUS steht den dipl. Radiologiefachpersonen HF/FH ein einfaches und übersichtliches Tool zur Seite, das im Bedarfsfall beigezogen werden kann, um Dosisbegriffe zu erläutern oder die aktuell benötigen DRW ohne langes Suchen zur Hilfe zu nehmen.

Projekt ADLATUS

Wir freuen uns, mit der Auflage dem aktuellen Stand der Informationen über Dosis und DRW Rechnung zu tragen und sind gespannt auf Ihre Rückmeldungen und Kommentare!