Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Alles bereit für klinische Audits im Strahlenschutz

Zwei Jahre dauerte die Übergangsfrist seit der Einführung der neuen Strahlenschutzverordnung: Ab 1. Januar 2020 können klinische Audits nun für alle medizinischen Betriebe (Spitäler, Kliniken, Institute) mit Anwendungen in der Computertomografie, der Radioonkologie, der Nuklearmedizin und mit interventionellen radiologischen Untersuchungen veranlasst werden.

Bei diesen Verfahren sind die Dosen der ionisierenden Strahlung hoch, was potenzielle Gefahren für Patientinnen und Patienten und das Personal mit sich bringt.

Ein neuer Ansatz, um unnötige Strahlenbelastungen zu reduzieren, sind klinische Audits. Die Betriebe erhielten mit der Übergangsfrist genügend Zeit, sich auf diese neuartigen Audits vorzubereiten und ihr Qualitätshandbuch zu erstellen. Die involvierten Fachverbände haben dafür Empfehlungen erarbeitet.

Lesen Sie den gesamten Artikel im Bulletin des BAG hier.

Mehr Informationen: www.klinischeaudits.ch