Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Stellungnahme SVMTRA zur Vernehmlassung der Teilrevision des Gesundheitsberufegesetzes (GesBG)

Die SVMTRA hat im Vernehmlassungsverfahren der Verordnungen des GesBG mit dem Ziel Stellung genommen, dass Radiologiefachpersonen in das GesBG aufgenommen werden.

Das Gesetz fördert die Ausbildung an Hochschulen und anderen Institutionen des Hochschulbereichs in den Gesundheitsberufen gemäss HFKG, was die Ausbildung auf Fachhochschulniveau in der Westschweiz miteinschliesst. Die Radiologiefachpersonen wurden vor allem nicht in das Gesundheitsberufegesetz (GesBG) aufgenommen, da sie gemäss Gesetz keine Tätigkeiten in «eigener fachlicher Verantwortung» durchführen. Die SVMTRA widerlegt in der Stellungnahme diesen Punkt. 

Des Weiteren nehmen Radiologiefachpersonen eine erweiterte Verantwortung wahr, deren Reglementierung im Interesse des Gesundheitswesens, aber auch der Patientensicherheit liegt; dies ist das Arbeiten mit ionisierender Strahlung. Hier unterstehen die Radiologiefachpersonen den Strahlenschutznormen gemäss Strahlenschutzgesetz StSG, Strahlenschutzverordnung StSV und Verordnung über die Ausbildung.

Lesen Sie hier die gesamte Stellungnahme.