Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

e-log (www.e-log.ch)

CME-Akkreditierung wird abgelöst durch www.e-log.ch

Die SVMTRA stellt per 1.1.2018 vom CME-Punktesystem zur e-log Plattform für die Akkreditierung von Weiterbildungspunkten um. Gerne informieren wir Sie über die wesentlichsten Änderungen.

Lebenslanges Lernen wird zunehmend wichtiger. Damit die Qualität der Gesundheitsversorgung gewährleistet und die Patientinnen und Patienten geschützt werden können, ist neben dem Besitz eines eidgenössisch anerkannten Diploms die kontinuierliche professionelle Weiterentwicklung notwendig. Die Plattform für Continuous Professional Development (CPD) www.e-log.ch bietet eine Professionalisierung der Akkreditierung von Berufsbildungsangeboten und rüstet die Gesundheitsfachpersonen für Nachweispflichten von zukünftig gesetzlich vorgegebenen Mindestweiterbildungen.

Aus CME-Punkten werden Log-Punkte
Die SVMTRA stellt ihr Akkreditierungssystem für Fort- und Weiterbildungen um. Ab 01.01.2018 wird das bestehende System von CME-Punkten abgelöst durch die online-Plattform www.e-log.ch. Mit e-log wurde ein Werkzeug geschaffen, das es Gesundheitsfachpersonen in der Schweiz ermöglicht, eine zeitgemässe Abbildung ihrer Aus-, Fort- und Weiterbildungstätigkeiten vorzunehmen.

Zugang zur e-log Plattform
Für die Mitglieder der SVMTRA ist die Nutzung von e-log kostenfrei. Auch ohne SVMTRA-Mitgliedschaft können sich Radiologiefachleute bei e-log registrieren. Dann wird jedoch eine jährliche Nutzungsgebühr von CHF 90.– (exkl. MwSt.) fällig, welche vom Schweizerischen Berufsverband der Pflegefachleuten (SBK) in Rechnung gestellt wird. Die Plattform wird dreisprachig geführt, Deutsch, Französisch und Italienisch. Die Bedienungsanleitungen für die Registrierung, als Gesundheitsfachperson, stehen auf der e-log Website zur Verfügung.

Persönliches Login
Jedes Mitglied hat ein persönliches Profil, in dem alle besuchten Weiterbildungen aufgeführt sind. Das Login wird bei der erstmaligen Registration auf e-log erstellt. Mitglieder können sich für ihre Weiterbildungen über e-log elektronisch anmelden. Der Vorteil eines solchen Systems ist, dass die Log-Punkte den e-log-Profilen der Teilnehmenden automatisch angerechnet werden. Sie können mit ihrem Profil einen Lebenslauf generieren, in dem alle ihre absolvierten Weiterbildungen aufgeführt sind. Für Sie bedeutet das weniger administrativen Aufwand wie das Sammeln von Teilnahmebestätigungen. Dies entspricht dem heutigen Zeitgeist und ist bereits ein Schritt in die Zukunft.

Neue Berechnung Log-Punkte
Bisher stand 1 CME-Punkt für 45 Minuten Unterricht. Neu wird grundsätzlich 1 Log-Punkt für 60 Minuten Unterrichtszeit stehen. Dabei wird unterschieden zwischen den Art der Weiterbildung (Kongress, Symposium usw.). Zusätzlich können Sie auch informelle Weiterbildungstätigkeit auf e-log anrechnen lassen. Dazu finden Sie hier eine Liste der manuell erfassbaren Bildungstätigkeiten. Es wird Ihnen wieder möglich sein, ein Zertifikat für Ihre Weiterbildungstätigkeit zu erlangen, wenn Sie 75 Log-Punkte innert drei Jahren erreichen, wovon 5 Log-Punkte aus selbst angerechneter informeller Weiterbildung stammen können. Vorher galt es für das Zertifikat 150 CME-Punkte zu Erreichen.

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf www.e-log.ch!

Wir bitten Sie, sich über die Weiterbildungsangebote ab dem 1.1.2018 auf der Agenda von e-log zu erkundigen. Falls Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen von der Geschäftsstelle der SVMTRA sehr gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns sehr, dieses zukunftsgerechtete Tool gemeinsam mit Ihnen einzusetzen.

Continuous Medical Education Punktesystem (CME)

Seit dem 1. Januar 2008 können Fachleute für medizinisch-technische Radiologie bei fachspezifischen Fort- und Weiterbildungen und anderen akkreditierten Aktivitäten CME-Punkte erlangen. Generell wird pro absolvierte Lektion 1 CME-Punkt erteilt.

CME ist die Abkürzung für «Continuous Medical Education» und kommt in dieser Form beispielsweise auch in Österreich und Deutschland zur Anwendung. Das CME-Punktesystem soll die persönliche Leistung bewerten, sei es bei einer Fortbildung oder einem berufspolitischen Engagement im Namen des Berufverbandes.

Wie sammle ich Punkte?

Die erreichte Anzahl CME-Punkte pro Fort- und Weiterbildung können Sie Ihrer Teilnahmebestätigung entnehmen. Sollten die CME-Punkte dort nicht ausgewiesen sein, sollten Sie beim Veranstalter nachfragen.

Die untenstehende Liste können Sie herunterladen, und dort alle gesammelten Punkte während 3 aufeinanderfolgenden Jahren eintragen.

Nach Erlangen von 150 CME-Punkten innerhalb von 3 Jahren (Frist läuft ab dem Datum der ersten absolvierten Fortbildung ab), können Sie bei der SVMTRA ein Fortbildungszertifikat einfordern. Dazu senden Sie bitte Ihre erstellte persönliche Liste und die dazugehörigen Kopien der Teilnahmebestätigungen per Post oder per Email an die SVMTRA.

Kosten

Mitglieder der SVMTRA erhalten das Fortbildungszertifikat kostenlos.

Nicht-Mitgliedern werden Fr. 600.- in Rechnung gestellt.

Verpflichtungen für akkreditierte Fort- und Weiterbildungsanbieter

  • Die Fortbildungs- bzw. Kursunterlagen werden an die Geschäftsstelle gesendet und dort geprüft.
  • Die «genehmigten» Anzahl CME-Punkte gilt es auf der Ausschreibung auszuweisen
  • Für die Akkreditierung entstehen keine Kosten
  • Der Veranstalter muss den Teilnehmern eine Teilnahmebestätigung aushändigen

Kontakt

SVMTRA
Stadthof
Bahnhofstrasse 7b
6210 Sursee

Tel. 041 926 07 77

info@svmtra.ch